eka_die_berater_beratung

Beratung

Die wichtigste Ausgangsfrage ist: Was ist für mich und mein Unternehmen passend?

Wer kann schon wirklich von seinem Geschäft sagen: „Bei mir ist alles rundum perfekt“?
Daher gibt es vielfältige Beratungsformen für die unterschiedlichsten Bedürfnisse.

  • Das eine Unternehmen ist optisch und in Sachen Sortimentsgestaltung perfekt aufgestellt, könnte aber einen Kick in Sachen Kommunikation seiner Qualitäten nach außen gebrauchen, z. B. durch Optimierung der Internet- und Social-Media-Präsenz.
  • Der Nächste ist online schon perfekt organisiert, offline könnte aber sein Verkaufsgewächshaus mehr Pep vertragen.
  • Ein Dritter gestaltet kreative Werkstücke und Prachtsträuße, ist jedoch bei deren Kalkulation zu seinen Lasten etwas zu kundenfreundlich.
  • Eine Spezialberatung für Fragen rund um korrekte Abwicklung beim Finanzamt wird gewünscht.
  • usw. …

 

In der Regel kann man überall sein Potential noch ausbauen. Wie gehen Sie am besten vor?

Nach Auswertung der Betriebsanalyse beispielsweise weiß man in der Regel, was nötig ist, um den Betrieb zu optimieren und erhält Empfehlungen für die optimale Reihenfolge der Maßnahmen. Die Beratung wird durch eine unabhängige Stelle der ekaflor koordiniert. Ein Fach-Experte leitet das Projekt – bei Bedarf zusammen mit weiteren Spezialisten. So erhält Ihr Betrieb die fachlich optimale Lösung für seine Fragestellung!

 

Förderung von Unternehmensberatungen

Mit der Registrierung der eka – die Berater GmbH beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) können für alle Beratungen zur Förderung des unternehmerischen Know-hows Zuschüsse beantragt werden. Dieses Förderprogramm ermöglicht klein- und mittelständigen Unternehmen den Zugang zu Experten-Beratungen. Die Palette der Beratungsthemen ist breit gefächert und reicht von der allgemeinen Beratung bis hin zur ganz speziellen Beratung.

 

Förderfähige Beratungsschwerpunkte

Allgemeine Beratungen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung.

Spezielle Beratung: Um strukturellen Ungleichheiten zu begegnen, können zusätzlich weitere Beratungsleistungen gefördert werden, wie z. B. Unternehmensführung durch Frauen, Migrantinnen/Migranten, Unternehmerinnen/Unternehmer mit anerkannter Behinderung

Unternehmenssicherungsberatung: Wiederherstellung der wirtschaftlichen Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit

Im Anschluss an eine Unternehmenssicherungsberatung kann zur Vertiefung der dort erarbeiteten Maßnahmen eine Folgeberatung zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung gefördert werden.

 

GUT ZU WISSEN:

Ein Betrieb kann mehrere Anträge auf Förderung stellen, pro Beratungsschwerpunkt ist ein eigener Antrag einzureichen. Je Antrag gelten die maximal förderfähigen Beratungskosten (Bemessungsgrundlage).

Die geförderte Beratung MUSS als Einzelberatung durchgeführt werden. Nicht förderfähig sind daher Seminare, Workshops oder eine Erfagruppen-Teilnahme.

Folgende Schwerpunkte können bei einer Beratung gelegt werden:

Betriebswirtschaft

  • Unternehmensgründung
  • Nachfolgeberatung
  • Kennzahlenvergleich
  • Finanzierungsberatung
  • Finanzcontrolling
  • Sanierungsberatung

Standort & Sortimente

  • Prozessanalyse
  • Standortanalyse und -planung
  • Wegeführung
  • Optimierung der Warenbeschaffung
  • Optimierung Einkauf / Verkauf
  • Sortimentsberatung

Marketing

  • Marketingplanung und -beratung
  • Social-Media -Strategie
  • Onlinemarketing
  • Website/Webshop
  • CI/CD
  • Eventplanung